Warum Säuglinge nicht alleine schlafen sollten

Nov 14 , 2020

Warum Säuglinge nicht alleine schlafen sollten

Natürlich weiß ich, wie schön und aufregend es für werdende Eltern ist, das Kinderzimmer einzurichten, inklusive Babybettchen. Und damit verbunden, gerade beim ersten Kind, die Vorstellung, das Kleine schläft dann auch seelenruhig die ganze Nacht darin.

Aber ich glaube, und da sind wir uns wohl alle einig, dass kein Säugling von Anfang an die Nächte alleine in seinem Bett durchschlafen wird.

Und das sollte er auch gar nicht. Was früher als reine Trotzreaktion des Babys angesehen wurde, ist in Wahrheit aber pure Angst.

Wurden unsere Großeltern und wahrscheinlich auch noch Eltern dazu angehalten, das weinende Baby aber trotzdem alleine in seinem Bett im eigenen Zimmer schlafen zu lassen, dass es ja nicht verwöhnt wird und den Eltern nicht auf der Nase herum tanzt, wird heut ganz klar zum Gegenteil geraten.

Zum einen aus medizinischer Sicht: denn schläft der Säugling bei den Eltern im Bet oder zumindest daneben, kann so dem plötzlichen Kindstod, dessen Ursache immer noch nicht eindeutig geklärt ist, besser vorgebeugt werden. Denn so haben die Eltern das Kleine im Blick, die Mutter wacht wahrscheinlich sofort auf, wenn sie komische Geräusche vernimmt. Zudem ist es bei Säuglingen oft der Fall, dass sie unregelmäßig atmen oder zu lange Atempausen machen. Schlafen sie aber direkt bei der Mutter, spüren und hören sie deren Atmung, was wiederum die eigene Atmung anregt.

Der zweite wichtige Punkt ist das Urvertrauen zu den Eltern. Für das Neugeborene ist es eine unglaubliche Umstellung, von der geschützten, warmen Umgebung des Mutterleibs plötzlich draußen in der Welt alleine zu sein. Und dann soll es noch dazu ganz alleine im Dunkeln schlafen? Keine Herzgeräusche der Mutter mehr, kein warmer, enger Raum, sondern mutterseelenalleine in einem dunklen Zimmer. Das macht dem Baby große Angst und daher schreit es. Nicht aus Trotz oder um jemanden zu ärgern. Sondern weil es sein Urinstinkt ist, bei Angst und vermeintlicher Gefahr zu schreien. Wie damals in der Steinzeit, um auf sich aufmerksam zu machen, so dass die Eltern es zu sich nehmen und nicht alleine liegen lassen, denn das wäre damals sein Todesurteil gewesen. 

Reagieren nun die Eltern nicht auf dieses verzweifelte Weinen, wird das Baby zwar wahrscheinlich irgendwann resignieren und leise sein, dabei aber das Urvertrauen zu seinen Eltern verlieren. Das Wissen, sich immer zu 100% auf Mama und Papa verlassen zu können, ist weg. Und das wird das Kind sein Leben lang prägen und kann verschiedene negative Auswirkungen auf seine Psyche haben, z.B. dass es generell ein Vertrauensproblem haben wird.

Deshalb, liebe Eltern, sowohl Ihr als auch Euer Baby werdet ruhigere Nächte haben, wenn es bei Euch schläft. Denn als Mama von 3 Kindern, die alle bei mir im Bett schlafen, kann ich sagen, dass es bei uns kaum durchwachte Nächte gab, da die Babys ruhig und friedlich neben uns gelegen haben.

Besser hätten wir uns damals nicht entscheiden können, egal, was andere davon denken!


laat een reactie achter

Houd er rekening mee dat opmerkingen moeten worden goedgekeurd voordat ze worden geplaatst